Ausrüstung ASG


Für den Atemschutzeinsatz benötigt der Geräteträger zusätzlich zur normalen Ausrüstung ein Atemschutzgerät mit Vollschutzmaske, eine Atemschutzüberjacke, Hitzeschutzhaube und feuerfeste Handschuhe. Außerdem benötigt jeder Trupp ein Sprechfunkgerät, eine Hand- oder Helmlampe und in verwinkelten Gebäuden oder bei der Personenrettung (ohne Vornahme eines Strahlrohres) außerdem eine Rettungsleine. Des Weiteren haben die Trupps Kreide zum Markieren bereits durchsuchter Räume sowie Holzkeile zum Offenhalten von Türen dabei.


 


Ein voll bepackter Geräteträger hat also gut und gerne 20 Kilogramm Ausrüstung dabei.


 


Wenn im Brandbereich besonders große Hitze herrscht braucht der Atemschutzgeräteträger zusätzlich noch einen Hitzeschutzanzug. Die Einsatzzeit eines Geräteträgers beträgt etwa 30 Minuten, mit Hitzeschutzanzug sogar noch etwa 5 – 10 Minuten weniger.


 


Um die Träger während ihres Einsatzes immer im „Blick“ zu haben, haben wir eine Checkbox, auf der sich jeder Träger, der in den Einsatz geht, registriert. Die Träger können von außen überwacht werden und werden per Funk regelmäßig angesprochen, um die Resteinsatzzeit und die aktuelle Lage zu bestimmen. So sind die Träger auch während des Einsatzes optimal überwacht und bei Gefahr kann sofort durch den Rettungstrupp eingegriffen werden.